# 10.07.2015

Wir, junge Kunst- und Kulturschaffende der Landeshauptstadt München, sind vom Eigentümer der Tegernseer Landstr. 93 angefragt worden die Räumlichkeiten des ehemaligen Gasthauses „Alt Giesing“ im Rahmen einer Kunstaktion und unentgeltlich zwischen zu nutzen. Aufgrund der spontanen Möglichkeit und einer sehr kurzen Planungsphase haben wir uns für das Konzept des „Temporären Archiv der Gegenwart“ entschieden.

Konzept:

Das Temporäre Archiv der Gegenwart ist eine zeitlich beschränkte, unkommerzielle, altruistische Kunstaktion, die von einem Künstlerkollektiv aus dem Umfeld der AdBK und LMU München initiiert wurde. Während das Kollektiv die Infrastruktur bereitstellt, wird der ehemalige Gastraum von Künstlern, Musikern, Literaten, Schauspielern und Besuchern genutzt und erfährt dadurch eine graduelle Transformation vom Gastraum hin zum Kunstraum. Ebenso vielfältig wie die genreübergreifenden, kostenfreien und fast täglich stattfindenden Einzelprojekte sind es die Besucher, die den Charakter dieses Ortes von einer ehemaligen gemeinen Kneipe, oder Boaz`n zu einer Sozialen Plastik werden lassen.

Im Gegensatz zu einem rein formalästhetischen Kunstbegriff umfasst die Soziale Plastik jegliche kreative menschliche Tätigkeit, wie z. B. das entwickeln von sozialen gesellschaftlichen Strukturen. Nach Joseph Beuys ist dies ein kontinuierlicher kreativer Prozess, der es jedem einzelnen erlaubt gesellschaftsverändernd aktiv zu sein. Kunst ist seitdem nicht mehr nur auf materielle Artefakte beschränkt, die in einem Museum oder einer Galerie ausgestellt werden, sondern auf die gesamte Gesellschaft ausgeweitet, in welcher die Kunst ihren Platz einnehmen muss, um den Menschen diese kreativen Prozesse bewusst zu machen.

Wir und auch unsere Besucher /Mitwirkenden begreifen diesen transformierten Ort der ehemaligen Gaststätte „Alt Giesing“ deshalb weder als Kneipe/Boaz`n, oder auch Event/Vergnügungsstätte, sondern vielmehr als ein Ort, an dem sich verschiedenste Subkulturen und Gesellschaftsschichten der Stadt begegnen und austauschen können. Ein Ort, an dem sich selbstbestimmt gesellschaftliche Strukturen entwickeln, sich Netzwerke neu knüpfen und auf diese Weise erweitern, sich gegenseitig inspirieren.

Ziel des „Temporären Archiv der Gegenwart“ ist es diese Prozesse in Bild, Ton und Text festzuhalten, um sie anschließend im Rahmen des „VistVunk“ Verlags – ein von der Stadt München geförderter non-Profit Künstlerbuchverlag – zu publizieren.

Urzustand

IMG_7095IMG_7102 IMG_7098 IMG_7097  IMG_7092 IMG_7091 IMG_7090 IMG_7088 IMG_7087 IMG_7100 IMG_7104 IMG_7105

Schreibe den ersten Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *